Gartenbau Schönges, Betrieb 2012/113
Gartenbau Schönges, Betrieb 2011
Gartenbau Schönges, Gebäudesanierung 2010
Gartenbau Schönges, Betrieb 2005
Gartenbau Schönges, Betrieb 2005
Gartenbau Schönges, Betrieb 2002
Unternehmen > Betrieb > Chronik

Chronik

2017 Erneuerung und Renovierung der Sozialräume für unser Team
2014 Installation einer neuen Verdunklung 3.500 qm
2013 Insgesamt werden von uns ca. 2 Hektar Fläche bewirtschaftet – im Jahr 1997 waren es gerade einmal 6.000 qm.
2012 Niedrigenergiegewächshaus: Über 50% Energieeinsparung im vergleich zum herkömmlichen Gewächshaus bzw. Doppelfolien-Gewächshaus. Umstellung auf zusätzliche Holzpellet-Heizung mit 850 Kilowatt – damit sparen wir ca. 2.000 Tonnen Kohlendioxid jährlich ein.
2011 Erneuerung des gesamten Fuhrparks mit geringerem Verbrauch und besserer Schadstoffklasse.
2011 Bau einer 30-KW-Photovoltaikanlage: Ca. 60% des Stroms, das sind rund 19.000 Kilowatt im Jahr, dienen dem Eigenverbrauch.
2010 Sanierung des Büro- und Sozialgebäudes: Wärmedämmung, neue Doppelverglasung, moderne Ausstattung. Verstärkter Einsatz von Pflanzenstärkungsmitteln auf biologischer Basis, um chemische Pflanzenschutzmittel einzusparen.
2008 Neubau eines Gewächshauses mit ca. 3.000 qm, Energie- und Rollschirm mit modernsten Wärme- und Energieschutzmaßnahmen. Dafür haben wir Ausgleichspflanzungen auf 1.000 qm vorgenommen und so ein kleines Naturbiotop geschaffen.
2007 Abriss der alten Gewächshäuser mit hohem Energieverbrauch Die dadurch neu entstandene Grünfläche dient nun als Fußballwiese für unsere Kinder.
2004 Alle Neubauten einschließlich des Cabrio-Gewächshauses wurden auf ein geschlossenes Bewässerungssystem umgestellt: Das Wasser durchläuft einen geschlossen Kreislauf und wird wieder verwendet. So werden Ressourcen geschont, ein Speicher von 2.000 Kubikliter Regenwasser steht zur Verfügung. Ausstattung mit Gießwagen als Wasser sparendes System schützt natürliche Ressourcen.
1999 Neubau eines Cabriogewächshauses zum Abhärten der Pflanzen – dadurch sind deutlich weniger künstliche Wachstumsregulatoren (z. B. Stauchemittel) im Einsatz.
1998 Nützlingseinsatz – Beratung durch die Landwirtschaftskammer Eingesetze Nützlinge sind: Nematoden, Schlupfwespen, Encarsiaformosa, Raubmilbe, AmblyseiusCucumeris Anerkannter Ausbildungsbetrieb: pro Jahr werden 1 bis 3 Azubis eingestellt.
1997 Betriebskauf vom Ausbilder Mitglied in der Kooperation Wasserschutz Büttgen-Driesch Mitglied im Landesverband Rheinland Im alten Betrieb wurden regelmäßig Instandhaltungen zur Energieeinsparung getätigt, z. B. Verglasung, Energieschirme etc.